Guarana in Tablettenform

Neben dem reinen Pulver ist Guarana zudem in Form von Tabletten beziehungsweise Kapseln erhältlich.

Guarana wird aus den getrockneten Samen der in Südamerika beheimateten Paullinia cupana (Guarana-Pflanze) gewonnen. Der kleine Samen wird nach der Ernte unter der tropischen Sonne getrocknet und anschließend zu einem feinen Pulver gemahlen.

gepresste Tabletten mit Extrakt

Dieses Pulver wird für die Herstellung der Tabletten verwendet. Da der Unterschied zwischen Kapseln und Tabletten darin liegt, dass Tabletten keine „Hülle“ haben, muss ein Wirkstoff ergo gepresst werden, um ihn zu einer Tablette zu formen.

Vereinzelte Hersteller nutzen ein stärkeres Extrakt, um es in Tabletten zu pressen, das ist allerdings eher die Ausnahme.

Bei Guarana wäre der Aufwand für das Pressen viel zu hoch, zudem müsste man dem natürlichen Pulver noch weitere Zusatzstoffe beifügen. Deswegen wird der Wachmacher hauptsächlich in Form von Kapseln angeboten.

In die Kapselhülle wird einfach das reine Pulver der Samen eingefüllt – fertig.

Deswegen ist hin und wieder von Tabletten zu lesen, gemeint sind aber meist Kapseln.